Gebrauchtwagen Finanzierung und Kredite

Gebrauchtwagen sind im Gegensatz zu Neuwagen zwar deutlich günstiger zu erwerben, aber manche Käufer haben zu diesem Zeitpunkt einfach nicht die Mittel diesen sofort bezahlen zu können, weil der Preis liegt immer noch zu hoch ist.

Möglichkeiten einen Gebrauchtwagen zu finanzieren

Klassischer Autokredit
Gebrauchtwagen Finanzierung und KrediteHier erfolgt die Bezahlung über feste Raten. Die Ratenfinanzierung hat den Vorteil, dass man die monatliche Belastung von Anfang an kennt. Außerdem fällt hierbei auch keine hohe Abschlusszahlung an. Beachten sollte man aber, dass die Monatsraten bei kurzen Laufzeiten sehr hoch sind und bei langen Laufzeiten dafür die Kreditkosten ansteigen. Hier hat der Käufer Transparenz und relativ günstige Kosten, wobei eine Vollfinanzierung mit monatlicher Belastung sehr hoch ausfallen kann.

Ballonkredit
Der Ballonkredit setzt sich aus Ratenkredit und Leasing zusammen. Bei eher niedrigen Raten folgt eine große Abschlusszahlung – auch als Ballon bezeichnet. Es kann auch vorkommen, dass eine Anzahlung geleistet werden muss. Für einen Ballonkredit ist es ratsam, einige Rücklagen zu haben, da die Schlussrate sehr hoch ausfällt. Optional kann über eine Anschlussfinanzierung nachgedacht werden. Diejenigen, die eine hohe Abschlusszahlung aus eigenen Mitteln finanzieren können, sind mit dem Ballonkredit gut bedient. Folgt eine Zahlung dieses Kredits mit einem weiteren sogenannten Anschlusskredit, ist dies eher ein lohnenswertes Geschäft für die Bank und nachteilig für Autokäufer. Kunden sollten deshalb das Zinsniveau im Auge behalten, da auf den Ballonkredit von Anfang an Zinsen zu zahlen sind. Somit sollte der Gebrauchtwagen, der über einen Ballonkredit finanziert wird, am besten mit der Schlussrate abbezahlt sein.

Drei-Wege-Kredit
Ähnlich wie beim Ballon-Kredit kann auch über einen Drei-Wege-Kredit der Gebrauchtwagen finanziert werden. Hier kommt lediglich noch eine Anzahlung hinzu. Das heißt für den Käufer, dass drei Variablen auszuhandeln sind. Weniger Kosten fallen in der Regel an, wenn eine hohe Anzahlung sowie Schlusszahlung vorhanden sind, die Kreditlaufzeit kurz und die Tilgung substanziell ist. Das Problem dabei ist die ansteigende Belastung. Geht die Laufzeit zu Ende, gibt es für den Käufer drei Optionen:

  • Durch Rückgabe eines unbeschädigten und gepflegten Wagens an den Händler wird das Geschäft einfach beendet. Dazu sollte eine vereinbarte Kilometerleistung nicht überschritten werden.
  • Der Gebrauchtwagen wird übernommen mit Zahlung und vereinbarter Schlussrate.
  • Der Käufer zahlt die abschließende Zahlung in Raten ab.

Durch diese drei Möglichkeiten bleibt der Kunde flexibel, doch trägt immer die Kosten.

Privates Leasing
Hierbei bekommt der Kunde für bestimmte Zeit das Nutzungsrecht für ein Fahrzeug. Am Ende der Laufzeit geht das Auto an den Händler zurück. Beim Händler wird dann der Restwert bestimmt. Diese Art der Finanzierung ist eigentlich für Unternehmen gedacht, da diese steuerliche Vorteile erhalten. Aber auch Privatleute wählen immer häufiger diese Form der Autofinanzierung. Dennoch trägt der Leasingnehmer das Reparaturrisiko und die Kosten bei Mängeln oder zu hoher Kilometerleistungen. Privatleasing erscheint als Finanzierungsform zwar unkompliziert aber nicht wirklich günstig und risikofrei. Zumal ist Leasing für den Erwerb eines gebrauchten Wagens keine Option. Vergleichbare Kreditraten sind oftmals günstiger.

Händler oder Bank?
Händler werben oft mit geringen Zinsen, wobei im Endeffekt die Gesamtkosten des Kredits zählen. Käufer sollten als Vergleichsgröße den effektiven Zinssatz heranziehen. Eine Finanzierung über die Bank geht oft damit einher, dass der effektive Jahreszins zwar höher ausfällt aber die gesamten Kosten für den Wagen sowie der Kreditkosten niedriger sein können.

Der beste Weg zum Gebrauchtwagen Kredit

Welche Finanzierung gewählt wird, hängt stark davon ab welches Fahrzeug gekauft und wie lange es gefahren werden soll. Auch die Länge der Kreditlaufzeit ist entscheidend. Denn: Je länger die Laufzeit bei gleichen Zinsen, desto höher die Kosten. Vor der Wahl der Finanzierungsform sollten Käufer schauen, wie viel sie selbst aufbringen wollen oder ob sogar eine Barzahlung in Betracht kommt. Für Erspartes, das in eine andere Sache gut investiert ist, kann ein Kredit für den Autokauf sinnvoller sein.

Egal welche Finanzierung letztlich gewählt wird, für einen Gebrauchtwagen lohnt es sich immer zuerst Angebote einzuholen und zu vergleichen.